e-mail:

Kontakt:

bannerpill50003

├ťBERGEWICHT ?

Lebensstil als Ursache f├╝r ├ťbergewicht

G├╝nstig wirken sich eine ├╝berm├Ą├čige t├Ągliche Nahrungsaufnahme meist einhergehend mit zu hohem Fettverzehr sowie geringe k├Ârperliche Aktivit├Ąt auf die Entstehung von ├ťbergewicht aus. Hierdurch kommt es zu einer Verschiebung der Energiebilanz, d. h. die Energieaufnahme liegt ├╝ber dem Energieverbrauch wodurch eine positive Energiebilanz entsteht.

Wann liegt ├ťbergewicht vor?

Zur Beurteilung des ├ťbergewichts verwendet man mittlerweile den so genannten Bodymass-Index (BMI). Berechnet wird er ├╝ber folgende Formel:

BMI = 

K├Ârpergewicht in kg


(Gr├Â├če [m])2


Klassifikationen des ├ťbergewichts bei Erwachsenen nach BMI:

Normalgewicht:

BMI 18,5-24,9

 

 

├ťbergewicht:

BMI 25,0-29,9

 

 

Adipositas:

BMI 30,0-39,9

 

 

Extreme Adipositas:

BMI ├╝ber 40

 

 


Ma├čnahme - Ern├Ąhrung
Um eine dauerhafte Gewichtsreduktion zu erzielen reicht eine kurzzeitig durchgef├╝hrte Di├Ąt nicht aus, vielmehr m├╝ssen Bedarfs orientierte Ern├Ąhrungsgewohnheiten und eine gesunde Lebensweise neu erlernt und angew├Âhnt werden. Wichtig ist es, einen vern├╝nftigen Umgang mit insbesondere fettreichen Lebensmitteln zu erlernen. Das Ern├Ąhrungsprogramm zu einer realistischen, langsamen und dauerhaften Gewichtsreduktion sollte alltagstauglich, ausgewogen, abwechslungsreich, ausreichend und s├Ąttigend sein. Zudem sollte auf pers├Ânliche Vorlieben und Abneigungen geachtet werden. Verbote und starke Einschr├Ąnkungen sollten nicht vorkommen.

Fettreduzierte/-normale Kost
Bei der fettreduzierten/-normalen Kost wird die t├Ąglich aufgenommene Fettmenge protokolliert. Fettlose und volumin├Âse Lebensmittel k├Ânnen in uneingeschr├Ąnkter Menge verzehrt werden, wodurch Hungergef├╝hle vermieden werden. Um abzunehmen sollte eine Fettmenge von 30-40 g pro Tag nicht ├╝berschritten werden. Wer sein Gewicht halten will sollte max. 60-80 g Fett pro Tag konsumieren. (Die unteren Werte gelten f├╝r Frauen) Die Lebensmittelfettgehalte finden Sie in N├Ąhrwerttabellen und Fettplanern. Nach kurzer Zeit werden Ihnen aber die Fettgehalte so gel├Ąufig sein, dass das Berechnen zur Ausnahme wird.


Tipps zur Fettreduzierung bei der Nahrungszubereitung

  • Streichfette weglassen oder durch Tomatenmark, Senf, saure Sahne, Magerquark ersetzten
  • Zubereitungsmethoden, wie D├╝nsten, Backen, Kochen ohne Fett, dem Frittieren vorziehen
  • Milchprodukte der Magerstufe verwenden
  • Kr├Ąuter und Gew├╝rze zur Geschmacksverst├Ąrkung dem Fett vorziehen
  • Bei Suppen und So├čen das Fett in erkaltetem Zustand absch├Âpfen
  • Magerquark mit Mineralwasser anr├╝hren, damit er cremiger wird


Ma├čnahme - Bewegung
Ausdauersportarten, wie Joggen, Schwimmen, Inline-Skating, Walking, Rad fahren sind besonders geeignet, um eine Steigerung des Energieverbrauches und der Fettverbrennung zu bewirken. Allt├Ągliche Abl├Ąufen, wie Einkaufen und zur Arbeit fahren k├Ânnen m├Âglicherweise mit dem Fahrrad oder zu Fu├č erledigt werden. Benutzen Sie Treppen statt Aufz├╝ge
.

 

zur├╝ck

zur├╝ck

home

weiter